Download in PDF-Version

Fahrzeug
Ford Transit, 9 Sitzplätze inkl. Fahrer/in. Kennzeichen ZH 736 414.

Benutzung
Der Vereinsbus versteht sich als Dienstleistungsangebot für Stadtverwaltung, Adliswiler Vereine, Private, Organisationen und Gruppen, die das Fahrzeug benützen möchten. Sportvereine und übrige Ortsvereine haben bei der Benutzung Priorität.

Verwaltung, Organisation
Badminton Club Adliswil, Martin Suter, Telefon 079 232 90 02, Martin Suter
Stadt Adliswil, Sicherheit und Gesundheit, Telefon 044 711 78 02, Marcel Kappeler

Reservation www.bcadliswil.ch/busreservation
Die Verfügbarkeit des Busses kann auf der Homepage des Badminton Clubs Adliswil www.bcadliswil.ch/busreservation abgefragt werden. Reservationen können direkt eingetragen werden. Die Verfügbarkeit wird geprüft und bestätigt.

Fahrten ins Ausland sind bei der Antragstellung genau zu deklarieren. Die maximale Mietdauer beträgt jeweils eine Woche (7 Tage). Annullierungen müssen spätestens 7 Tage vor dem Reservati-onsdatum eingehen, ansonsten werden die Mietkosten verrechnet.

Standort des Busses
Der Bus ist auf dem Parkplatz 32 auf dem Stadthausareal , vis-à-vis Zürichstrasse 10, stationiert.

Benützungs- und Unterhaltsvorschriften
Die Lenkerinnen und Lenker des Fahrzeuges sind im Besitze eines gültigen Fahrausweises. Der Fahrzeuglenker muss im Besitz einer Fremdlenkerversicherung sein. Sie halten sich an die Vorschriften des Schweizerischen Strassenverkehrsgesetzes. Sie sind verantwortlich, dass die maximale Anzahl Sitzplätze (inkl. Fahrer/in) nicht überschritten wird und, dass alle Mitfahrer/innen während der Fahrt angegurtet sind.

Das Fahrzeug muss nach dem Gebrauch (mit Diesel) vollgetankt, in sauberem (innen und aussen gereinigt), betriebstauglichen Zustand an den Standort zurückgestellt werden. Ein Nachtanken durch die Stadt Adliswil wird pauschal verrechnet.

Allfällige Schäden oder Mängel sind unaufgefordert zu melden. Schäden durch unsachgemässe und unsorgfältige Behandlung des Fahrzeuges sowie die Beseitigung von Verunreinigungen und Instandstellungsarbeiten, werden dem letzten oder verursachendem Mieter, bzw. der Mieterin in Rechnung gestellt. Für einen allfälligen Selbstbehalt oder für Kleinschäden sowie für Bussen und alle anderweitigen Verschulden haftet der Benutzer.

Bei allen Unfall- und Kollisionsereignissen ist das Ressort Sicherheit und Gesundheit unverzüglich zu benachrichtigen.

Bei Materialtransporten, muss mit Decken der Innenbereich des Fahrzeuges abgedeckt werden. Zur Reinigung muss auch der Boden gewischt werden. Bei unsachgemässer Behandlung des Fahrzeuges wird dieses den Fehlbaren nicht mehr zur Verfügung gestellt.

Übernahme des Vereinsbusses
Der Schlüssel kann im Büro der Abteilung Sport, Zürichstrasse 17 unter Vorweisung der Reservati-onsbestätigung zu den geltenden öffnungszeiten abgeholt werden.

Die Benützungs- und Unterhaltsvorschriften müssen gelesen und eingehalten werden. Diese werden durch die Unterschrift des Benützers bei der Schlüsselübergabe akzeptiert. Zudem muss der Fahrausweis vorgelegt werden.

Bei der übernahme muss der Mieter den Bus kontrollieren (öl, Reifendruck, Licht, etc.). Schäden werden der Institution angelastet, welche gemäss dem Fahrformular den Schaden verursacht hat.

Rückgabe
Der Bus wird (mit Diesel) vollgetankt, in sauberem (innen und aussen gereinigt), betriebstauglichen Zustand auf den Parkplatz 32 auf dem Stadthausareal zurückgestellt. Diese Kosten gehen zu Lasten des Benutzers.

Der Schlüssel wird zusammen mit dem vollständig ausgefüllten Fahrformular umgehend im Büro der Abteilung Sport, Zürichstrasse 17 zurückgebracht oder im gekennzeichneten Couvert (im Handschuhfach vorhanden) in den Briefkasten der Stadt Adliswil beim Stadthaus (Zürichstrasse 12) eingeworfen werden.

Pannen
AXA/Winterthur-Notrufnummer: +41 52 218 95 95 (weltweit) und in der Schweiz 0800 809 809. Pannendienst wird nur in der Schweiz angeboten.

Kosten
Treibstoff (Diesel) und Reinigungskosten, sowie Nachtankungen durch die Stadt gehen zu Lasten des Benutzers.

Die Mietgebühren für die Benützung des Fahrzeuges werden bei allen Nutzern mittels Rechnung erhoben. Die Gebühren werden so angesetzt, dass die Selbstkosten gedeckt werden können. Die Tagespauschale beträgt 50 Franken.

Kosten wegen schuldhaft verursachten Schäden werden zusätzlich verrechnet.

Versicherung
Der Bus ist Vollkasko versichert. Im Schadenfall geht der Selbstbehalt (Fr. 1’000.-) zu Lasten des Fahrzeuglenkers.

Adliswil, 23.04.2014

Stadt Adliswil
Sicherheit und Gesundheit
Sport